Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Hinweis zur Anmeldung zum Proseminar
    Die Anmeldung für das Proseminar über die LimeSurvey endet am Freitag, den 30.10.2020 um 23:59 Uhr [mehr]
  • Hinweis für Studienanfänger*innen
    Bitte melden Sie sich mit Ihrer Matrikelnummer und ZIM-PIN bei Moodle an und schreiben Sie sich in... [mehr]
  • Studienfachberatung nicht besetzt
    Bitte beachten Sie, dass aufgrund einer Fortbildung die Studienfachberatung in der Zeit vom... [mehr]
  • Coronakrise: Erreichbarkeit des Lehrstuhls
    Derzeit können aufgrund der Coronakrise leider keine Sprechstunden vor Ort angeboten werden. Wir... [mehr]
  • Sammelsprechstunde zur Klausur BWiWi 5.7 Empirische Gesundheitsökonomik im WS19/20
    Am Mittwoch, den 04.03.2020, findet um 14:00 Uhr im FN.00.01 die Sammelsprechstunde zur Klausur... [mehr]
zum Archiv ->

Die Ziele des BKG

  

Das BKG stiftet für die Bergische Universität Wuppertal (BUW) und die Bergische Gesundheitswirtschaft einen erheblichen Mehrwert. Im Einzelnen resultiert dies daraus, dass:

  • dem BKG ein interdisziplinäres Forschungskonzept zugrunde liegt, das gegenwärtig schon vorhandene gesundheitsrelevante Forschungsfelder verschiedener Disziplinen der BUW umfasst.
  • Forschungsfragen, Expertisen oder wissenschaftsgestützte Beratungen unter langfristigen Perspektiven mit der Gesundheitswirtschaft entwickelt und bearbeitet werden können. Effizienz, Wertschöpfungspotenzial und Nachhaltigkeit von Maßnahmen in Praxisfeldern werden so überprüfbar.
  • Problemstellungen der Bergischen Gesundheitswirtschaft durch die enge Kooperation mit der Forschung bzw. Wissenschaft auf kurzem Wege mit bekannten Ansprech- und ProjektpartnerInnen des Bergischen Gesundheitsnetzwerkes diskutiert und als anwendungsbezogene Forschungsprojekte umgesetzt werden können.
  • in regelmäßigen Abständen Gesundheitstagungen und -Workshops stattfinden werden, auf denen sich Wissenschaft, Praxis und (Gesundheits-)Politik treffen werden.
  • die Aktivitäten des BKG Gesundheitsnetzwerks zur Profilierung der Bergischen Gesundheitswirtschaft und der BUW auf regionaler und überregionaler Ebene beitragen können.